Bulgarische TV-Journalistin vergewaltigt und ermordet

07.10.2018, 19:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der bulgarischen Donaustadt Russe ist eine Moderatorin des lokalen Fernsehsender vergewaltigt und ermordet worden. Die Polizei prüft sowohl berufliche als auch persönliche Gründe für den Mord. An der jüngsten Ausgabe der von dem Opfer moderierten Sendung nahmen Investigativjournalisten aus Bulgarien und Rumänien teil, die über einen angeblichen Betrug mit EU-Fördergeldern recherchierten. Die Leiche der Frau wurde in einem Park entdeckt.

Weitere Meldungen