Bürgermeister will stationären Handel stärken

Einzelhandel

23.10.2019, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Man könnte meinen, dass die verkaufsoffenen Sonntage in Bergkamen niemand vermissen würde. Die Zahl der Geschäfte, die sich beteiligten, ist sehr überschaubar. Aber die, die die mitmachen, seien zufrieden und wollten am Sonntagsverkauf festhalten, sagt Bürgermeister Roland Schäfer. So habe er zum Beispiel vom Kaufhaus Schnückel nach dem jüngsten verkaufsoffenen Sonntag zur Herbstkirmes eine positive Rückmeldung erhalten.

Für Schäfer ist das Grund genug, Ausschau nach einer Regelung zu halten, die auch künftig verkaufsoffene Sonntage in Bergkamen ermöglicht. Wenn auch wahrscheinlich auf einzelne Stadtteile begrenzt. Schäfer sieht darin eine Möglichkeit, den Bergkamener Einzelhandel gegen die zunehmende Konkurrenz im Internet zu stärken.

Wobei der Bürgermeister mit Blick auf die Pläne für den Sonntagsverkauf ausdrücklich keinen Unterschied macht zwischen einheimischen, inhabergeführten Geschäften und den Bergkamener Filialen von Handelsketten.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen