Bürgermeister-Kandidat für Gevelsberg per Annonce gesucht

Ein Oppositionsbündnis in Gevelsberg sucht per Annonce einen gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl 2020. CDU, Grüne, FDP und Freien Wählern schwebe eine Person vor, die „mit einem völlig unverbrauchten Blick von außen kommt, uns frische Impulse gibt und für einen Neuanfang stehen kann.“ Das sagte CDU-Chefin Babett Bolle am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Man hoffe bis Mitte November auf etwa 20 Interessenten. Zuvor hatte „bild.de“ berichtet.

02.10.2019, 12:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Initiative sei „leider nicht unsere ureigenste Idee“ gewesen, schilderte Bolle, die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt mit 31 000 Einwohnern im südlichen Ruhrgebiet ist. So habe es ein ähnliches Vorgehen auch beim Nachbarn Schwelm vor einigen Jahren gegeben. Die Stellenanzeige sei in einigen Zeitungen erschienen und solle demnächst auch online gestellt werden, hieß es bei den Grünen. Gesucht wird „eine führungsstarke, verantwortungsvolle Persönlichkeit“, die „nach Möglichkeit“ politische oder Verwaltungs-Erfahrung mitbringen soll.

Allerdings: Der Gevelsberger Bürgermeister Claus Jacobi (SPD) war zuletzt 2014 mit 88 Prozent wiedergewählt worden. Damals habe es keinen geeigneten Gegenkandidaten gegeben, nur „Notkandidaten“, meinte Bolle. Das Bündnis sehe gute Chancen für einen externen Kandidaten 2020.

Weitere Meldungen