Bürgerbeteiligung Ruhrkonferenz: Mehr als 750 Rückmeldungen

15.10.2018, 06:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürgerbeteiligung Ruhrkonferenz: Mehr als 750 Rückmeldungen

Die untergehende Sonne verfärbt am Dienstag den Himmel über der Autobahn A40 in Essen. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Die Online-Beteiligung der Bürger bei der Ruhrkonferenz zur Zukunft der Industrieregion ist nach Ansicht der Landesregierung gut angelaufen. An einer Online-Befragung zu den geplanten Themen haben sich gut 40 Tage nach dem Start mehr als 750 Bürger beteiligt. Daneben wurden über 90 Projektideen eingereicht. „Wir sind sehr zufrieden mit den Zahlen“, sagte die Sprecherin des federführenden Europaministeriums, Nina Heil, auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Bei der Online-Befragung können Bürger der Landesregierung noch bis zum Jahresende die aus ihrer Sicht wichtigsten Themen der Ruhrkonferenz mitteilen. Die Landesregierung will mit der Ruhrkonferenz, die als ein mehrjähriger Prozess verstanden wird, das unter Strukturproblemen leidende Ruhrgebiet voran bringen.

Weitere Meldungen