Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürger wollen Bäume retten

20.07.2018 / Lesedauer: 2 min
Bürger wollen Bäume retten

Wenn im Emscherpark eine Kita gebaut wird, müssen dafür vielleicht Bäume gefällt werden. © Greis

Im Emscherpark soll ein Kindergarten gebaut werden. So schön grün die Fläche hinter der Multisportanlage ist, so sorgen sich doch viele Holzwickeder um die Bäume, die dort stehen.

Denn wenn dort gebaut wird, dann kann es sein, dass einige Bäume gefällt werden müssen. Die Gemeinde prüft gerade, ob eine Kita dort auch gebaut werden kann, ohne Bäume zu fällen. Das dauert noch eine Weile. Einige Bürger haben sich aber schon schlau gemacht und sind der Meinung, dass die großen Bäume gar nicht gefällt werden dürfen.

Dafür hat die Gemeinde sogar ganz eigene Regeln. In denen gibt es aber auch Ausnahmen und deshalb müssen am Ende vielleicht doch Bäume weichen. Wenn das passiert, dann muss an anderer Stelle im Ort Ersatz gepflanzt werden. Der ist dann natürlich noch nicht so alt und schön groß gewachsen wie die Buchen, Kastanien oder Ahornbäume, die bereits im Park stehen.

Auch die Baumschützer wollen, dass die Kinder schnell eine neue Kita bekommen. Das soll aber nicht auf Kosten der Pflanzen im Park geschehen. Wenn klar ist, dass für den Neubau tatsächlich gefällt werden muss, wollen die Baumfreunde dagegen kämpfen.