Bürger wollen Autogramme

07.11.2018, 18:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürger wollen Autogramme

Auf solchen Listen können die Holzwickeder unterschreiben. © Pro Park

Auf einer Wiese am Rande des Emscherparks soll ein Kindergarten gebaut werden. Darauf haben sich die Politiker in Holzwickede geeinigt, nachdem sie lange darüber geredet und gestritten haben. Wo der beste Ort für eine Kita ist – dazu gibt es viele verschiedene Meinungen.

Bei den Bürgern gibt es die noch immer. Holzwickeder, die nicht wollen, dass der Teil des Parks zugebaut wird, wollen deswegen Unterschriften sammeln. Wenn sie genug davon zusammenbekommen, dann dürfen alle Holzwickeder darüber abstimmen, ob die Kita nun doch nicht im Park gebaut werden soll.

Die Menschen hinter dieser Aktion haben sich zu einer Gruppe zusammengetan, die sich „Pro Park“ nennt. Sie wollen nicht, dass die Wiese für einen Kindergarten zugebaut wird.

Deshalb möchten die Mitglieder von „Pro Park“ demnächst auch auf dem Wochenmarkt stehen, von Haus zu Haus gehen oder Listen zum Ausfüllen in Geschäfte legen, weil viele Menschen für ihr Anliegen unterschreiben sollen.

Damit alle Holzwickeder über die Kita abstimmen können, muss die Gruppe in sechs Wochen ungefähr 1300 Unterschriften sammeln.

Meistgelesen