Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürger sollen gießen

20.07.2018 / Lesedauer: 2 min
Bürger sollen gießen

Bürger sollen beim Gießen auch an die Straßenbäume denken. © picture alliance / Hauke-Christi

Dass die Gemeindeverwaltung die Bürger bittet, Bäume zu gießen, das gibt es auch nur sehr selten. Zurzeit ist es aber so trocken, dass es die Mitarbeiter des Baubetriebshofes gar nicht schaffen, alle Straßenbäume und Pflanzen zu gießen. Die Erde ist so trocken, weil es viel zu wenig geregnet hat.

Bekommen die Bäume aber kein Wasser, dann sterben sie ab. Das soll natürlich auf gar keinen Fall passieren.

Wer also vier bis fünf Eimer Wasser für einen Baum oder ein Pflanzbeet vor seiner Haustür übrig hat, könnte damit einen Beitrag zum Erhalt des Grüns in der Gemeinde leisten.

Viele Gärtner und auch die Landwirte ärgern sich schon, dass es so wenig regnet. Viele Kinder aber freuen sich zum Beispiel, denn so können sie jeden Tag ins Freibad gehen und während der Sommerferien das schöne Wetter genießen.