Britische iPhone-Filmemacherin gewinnt Turner-Preis

05.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Der renommierte Turner-Preis geht in diesem Jahr an die britische Künstlerin Charlotte Prodger. Die 44-Jährige wurde für ihre teilweise mit dem iPhone aufgenommenen Kurzfilme „Bridgit“ und „Stoneymollan Trail“ ausgezeichnet. Prodgers Werke zeugten vom „tiefgründigsten Gebrauch eines Geräts, so nüchtern wie die iPhone-Kamera, die die Kunst bisher gesehen hat“, lobte der Vorsitzende der Jury und Direktor der Tate Britain, Alex Farquharson. Der Turner-Preis ist die wichtigste britische Auszeichnung für moderne Kunst. 

Weitere Meldungen
Meistgelesen