Britische Arbeitsministerin Amber Rudd zurückgetreten

07.09.2019, 23:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der britische Premierminister Boris Johnson verliert zunehmend die Kontrolle im Brexit-Drama. Arbeitsministerin Amber Rudd legte ihr Amt nieder. Auch aus der konservativen Fraktion trat sie aus. Der Rücktritt der als gemäßigt geltenden konservativen Politikerin ist ein schwerer Schlag für Premierminister Boris Johnson. Als Grund nannte Rudd unter anderem den Rauswurf von Abgeordnetenkollegen durch Johnson aus der Tory-Fraktion am Dienstag. „Ich kann nicht zusehen, wie gute, loyale, moderate Konservative ausgeschlossen werden“, schrieb Rudd.

Weitere Meldungen
Meistgelesen