Brinkhaus zurückhaltend bei Seehofers Flüchtlings-Plänen

05.10.2019, 03:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Debatte um die Aufnahme von im Mittelmeer geretteten Bootsmigranten hat sich Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus zurückhaltend zu Plänen von Bundesinnenminister Horst Seehofer geäußert. „Das C in unserem Namen gebietet, Menschen aus Seenot zu retten. Da gibt es keine Kompromisse“, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Das andere sei die Frage, welches Signal man sende, wenn man pauschal 25 Prozent der geretteten Flüchtlinge aufnehmen wolle. Das sei eine Initiative des Innenministers gewesen, nicht der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Weitere Meldungen
Meistgelesen