Brie-Käse bei Lidl zurückgerufen

Schädliche Bakterien

Der Hersteller eines bei Lidl vertriebenen Brie-Käses hat eine Charge seines Produkts wegen möglicher bakterieller Verunreinigungen zurückgerufen. Betroffen sind auch Lidl-Märkte in NRW.

Dortmund

29.12.2019, 00:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brie-Käse bei Lidl zurückgerufen

Dieser Käse ist betroffen. © obs/Lidl

Der Rückruf gilt für „Meine Käserei Brie de Nangis, französischer Weichkäse mit Rohmilch hergestellt, ca. 100g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 19. Januar 2020 und der Losnummer L29 513 sowie mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20. Januar 2020 und den Nummern L29 513 und L29 514, wie das Portal Lebensmittelwarnung.de mitteilte.

In einer Eigenuntersuchung des Herstellers Jermi Käsewerk aus Laupheim seien in dem Produkt Verotoxin bildende E.coli-Bakterien nachgewiesen worden. Sie können Durchfallerkrankungen auslösen.