Brandenburgs CDU-Chef Senftleben soll vor Rückzug stehen

06.09.2019, 14:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Brandenburgs CDU-Partei- und Fraktionschef Ingo Senftleben will sich nach den Verlusten bei der Landtagswahl von seinen Spitzenämtern zurückziehen. Nach Informationen der dpa wird er am Dienstag nicht wieder zur Wahl des Fraktionsvorsitzenden antreten. Auch sein Amt als Landeschef wolle er zur Verfügung stellen. Als Option für die Nachfolge an der Landesspitze ist der Vorsitzende der CDU-Landesgruppe Brandenburg im Bundestag, Michael Stübgen, im Gespräch. Die Partei hatte bei der Landtagswahl am Sonntag 7,4 Prozentpunkte verloren und hinter SPD und AfD 15,6 Prozent geholt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen