Brandalarm bei Werner Unternehmen Icopal aufgeklärt - Produktion läuft wieder

Brandalarm bei Icopal

Weißer Qualm und Feuerwehr auf dem Gelände des Werner Dachbahnenherstellers Icopal sorgten am Samstag für Aufsehen. Jetzt konnten die Verantwortlichen die Ursache des Alarms finden.

Werne

, 08.10.2018, 14:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brandalarm bei Werner Unternehmen Icopal aufgeklärt - Produktion läuft wieder

Die Freiwillige Feuerwehr ist nach dem Brandalarm ausgerückt. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Die Produktion beim Werner Dachbahnenhersteller Icopal läuft nach dem Einsatz der Feuerwehr am Samstag wieder reibungslos. Ein Sensor hatte einen auffälligen Wert festgestellt und daraufhin den Brandalarm und das damit verbundene automatische CO2-Löschsystem aktiviert. Jetzt ist klar: Kein Brand, keine zu hohen Temperaturen, sondern ein Fehlalarm war der Grund für den Feuerwehreinsatz.

„Wir werten das wie einen Test unter echten Gegebenheiten“, sagt Icopal-Geschäftsführer Markus Kircher, „und da hat alles reibungslos funktioniert“. Die Mitarbeiter haben die Halle schnell verlassen, die Tore wurden geschlossen und das Löschsystem ausgelöst.

Schnelle Suche nach den Ursachen

Noch am Samstag haben sich die Verantwortlichen auf die Suche nach der Ursache für den Alarm gemacht. Ziemlich schnell stießen die Verantwortlichen dabei auf den Sensor, der den Fehlalarm ausgelöst hatte.

Das können die Mitarbeiter daran erkennen, dass innerhalb des Moduls eine Ampulle zerbricht und eine Flüssigkeit freigesetzt wird. Bei einem Brand hätten wohl mehr Sensoren als bloß der eine ausgelöst, ist sich Kircher sicher.

Mitarbeiter müssen die Anlage überwachen

Das betroffene Modul haben die Mitarbeiter des Dachbahnenherstellers an der Capeller Straße bereits ausgetauscht. Der CO2-Tank für die Löscharbeiten der schwer löschbaren Stoffe ist hingegen noch leer und wird Ende der Woche wieder neu aufgefüllt.

Solange überwachen mehrere Mitarbeiter die Anlage rund um die Uhr, um den Brandschutz weiterhin gewährleisten zu können.

Lesen Sie jetzt

Die Feuerwehr Werne wurde am Samstag ins Industriegebiet gerufen. Durch einen Defekt an einer Maschine wurde die CO2-Anlage aktiviert. Die Halle musste von Kohlenstoffdioxid befreit werden. Von Andrea Wellerdiek

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ex-Abgeordneter Hüppe
Kritik an Bodelschwingh-Schule: Falsche Förderung und ein Hindernis für die Inklusion
Hellweger Anzeiger Marga-Spiegel-Sekundarschule
Krieg und Flucht in einer Kaffeemühle? Das hat es mit der Ausstellung in der MSS auf sich
Hellweger Anzeiger Politik in Werne
Darko Vukovic vor Politik-Karriere: „Man sollte die ein oder andere Sitzung in Kneipe abhalten“
Hellweger Anzeiger Feuerwerk zu Silvester
Werner Händler boykottiert Feuerwerkskörper - Hier können Sie noch Silvester-Raketen und Co. kaufen
Meistgelesen