BrandVital im Insolvenzverfahren: Rund 40 Beschäftigte in Lünen bangen um Arbeitsplätze

dzSanitätshaus-Gruppe

Das Unternehmen BrandVital ist in wirtschaftliche Turbulenzen geraten. Rund 200 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen mit Zentrale in Schwerte. 40 davon arbeiten an der Lüner Kupferstraße.

Lünen

, 19.12.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Lüner Standort von BrandVital arbeiten momentan rund 40 Mitarbeiter, teilt Holger Voskuhl auf RN-Anfrage am Donnerstag (19.12.) mit. Voskuhl ist projektbezogener Sprecher des vorläufigen Insolvenzverwalters Horst Piepenburg aus Düsseldorf. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen noch rund 200 Mitarbeiter. BrandVital ist ein klassisches Sanitätshaus, bietet aber auch Leistungen in den Bereichen Medizin-, Orthopädie- und Reha-Technik an. Jetzt ist das Unternehmen finanziell in Schieflage geraten. Was die Ursache dafür war, ist dem Insolvenzverwalter noch nicht klar. „Wir arbeiten uns gerade ein, die Verhältnisse werden sehr genau geprüft“, sagt Voskuhl.

Jetzt lesen

In der Zwischenzeit läuft der Betrieb weiter, die Mitarbeiter werden weiter bezahlt: Ihr Einkommen ist drei Monate durch das Insolvenzgeld gesichert. Ziel der Insolvenzverwalter ist es, den Geschäftsbetrieb weiter aufrecht zu erhalten.

In Lünen gibt es laut Unternehmenshomepage ein Sanitätshaus sowie einen Standort für Medizin-Technik , Reha-Technik und Homecare, allesamt angesiedelt an der Kupferstraße 65. Neben Schwerte und Lünen gibt es Standorte in Unna, Dortmund und Hemer, außerdem in Brandenburg, Hannover oder Schwerin.

Die Firma entstand vor einigen Jahren durch den Zusammenschluss der Firmen Spanke aus Schwerte und Schulte-Derne aus Lünen. 2015 gab BrandVital noch eine Gesamtzahl von 600 Mitarbeitern an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gefährliche Raffinerie-Rückstände
Ex-Mitarbeiter der Steag: Petrolkoks war „nie ein großes Thema“ - keine Gefahr für Lünen?
Hellweger Anzeiger Stadt Lünen
Sicheres Lünen, trauriges Schwansbell, langsamer Rat: Diskussionen beim Neujahrsempfang
Hellweger Anzeiger WBL beklagen Mentalität
Wilde Müllkippen in Lünen: 30 Prozent Steigerung im vergangenen Jahr
Hellweger Anzeiger Urteil kam per Post
Prozess um Trianel-Abwasser in der Lippe: Kraftwerks-Betreiber verliert vor Gericht
Meistgelesen