Brand mit drei Verletzten: Kurzschluss in Akku als Ursache

27.06.2019, 15:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brand mit drei Verletzten: Kurzschluss in Akku als Ursache

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr. Foto: Marcel Kusch/Archivbild

Ein technischer Defekt hat nach Polizeiangaben den Brand in einem Mehrfamilienhaus im oberbergischen Bergneustadt mit drei Verletzten verursacht. Den Ermittlungen zufolge sei es in einem Akku im Keller zu einem Kurzschluss gekommen, aus dem sich das Feuer entwickelt habe, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Besitzer habe den Lithium-Polymer-Akku, der für Modellbau genutzt werde, am Tag zuvor aufgeladen und dann in einer Kiste gelagert. Bei dem Brand in dem Fachwerkhaus hatten in der Nacht zum Dienstag drei Hausbewohner Atemwegsreizungen erlitten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen