Nach Brand bei Aurubis: Feuerwehr gibt Entwarnung, keine gefährlichen Stoffe in der Luft

Feuer im Industriegebiet

Auf dem Gelände der Recycling-Firma Aurubis an der Kupferstraße ist am Dienstagmittag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr hatte bei diesem Einsatz einen besonders kurzen Weg.

Lünen

, 06.08.2019, 11:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Brand bei Aurubis: Feuerwehr gibt Entwarnung, keine gefährlichen Stoffe in der Luft

Die Feuerwehr setzte Wasser und Schaum zum Löschen des Feuers auf dem Werksgelände ein. © Britta Linnhoff

Großer Einsatz für die Feuerwehr am Dienstagmittag bei Aurubis an der Kupferstraße. Die Stadt bittet umgehend alle Anwohner, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Knapp eine Stunde später, um 12 Uhr, gibt es Entwarnung: Das Feuer ist unter Kontrolle und erste Messungen sind „unauffällig“, also ohne Schadstoffe. Die Feuerwehr hat mit Unterstützung von Kollegen aus Schwerte Messungen in der Stadt durchgeführt. „Es hat zu keiner Zeit eine Gefährdung für die Bevölkerung gegeben“, steilt Stadtsprecher Benedikt Spangardt mit.

Nach Brand bei Aurubis: Feuerwehr gibt Entwarnung, keine gefährlichen Stoffe in der Luft

Die Feuerwehr ist an der Kupferstraße im Einsatz. © Britta Linnhoff

Einer Alarmmeldung für die Feuerwehr hätte es dieses Mal gar nicht bedurft: „Wir haben aus dem Fenster geguckt und den Rauch gesehen“, sagt Einsatzleiter Christopher Rehnert. Der Alarm sei quasi zeitgleich eingegangen. Die Wache der Berufsfeuerwehr liegt direkt gegenüber des Aurubis-Werkes an der Kupferstraße.

Feuer gefangen hatte mit Papier umwickelter Kupferdraht

Das Feuer ist nach Angaben von Aurubis-Werksleiterin Astrid Herbers in einer so genannten Mulde ausgebrochen, einem großen Behälter, in dem mit Papier umgwickelter Kupferdraht gelagert gewesen sei.

Nach Brand bei Aurubis: Feuerwehr gibt Entwarnung, keine gefährlichen Stoffe in der Luft

In dieser "Mulde", diesem Behälter war das Feuer ausgebrochen. © Britta Linnhoff

Die Feuerwehr war mit der Berufsfeuerwehr und den Löschzügen 1, 6 und 7 (das sind die Löschzüge Mitte, Nordlünen und Wethmar) vor Ort gewesen. Unterstützt wurden die Lüner Feuerwehrleute von einer ABC-Einsatztruppe aus Schwerte.

Nach Brand bei Aurubis: Feuerwehr gibt Entwarnung, keine gefährlichen Stoffe in der Luft

Ein Schluck zu trinken nach getaner Arbeit für die Feuerwehr. © Britta Linnhoff

Keine Verletzten, kein weiterer Sachschaden

Menschen wurden nicht verletzt, auch Sachschaden ist nach Angaben von Astrid Herbers weiter nicht entstanden. Eine benachbarte Halle wurde von der Feuerwehr vorsorglich mit Wasser gekühlt. Bei den Löscharbeiten wurde auch Schaum eingesetzt.

Nach Brand bei Aurubis: Feuerwehr gibt Entwarnung, keine gefährlichen Stoffe in der Luft

Die Kupferstraße war zeitweise nicht durchgängig befahrbar. © Britta Linnhoff

Die Kupferstraße war für eine knappe Stunde nicht durchgängig befahrbar. Die Polizei hatte die Straße vor dem Aurubis-Werk abgesperrt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Musik

Lüner Musiker „Kaizen“ veröffentlicht neues Album: „Mein größtes Projekt bisher“

Hellweger Anzeiger Halloween

Partys, Feste, Live-Musik: An diesen Orten können Sie sich zu Halloween in Lünen gruseln

Hellweger Anzeiger Unfall in Jugendherberge

Nach Sturz aus Fenster der Jugendherberge: Jungen aus dem Münsterland soll es besser gehen

Meistgelesen