Borussia Mönchengladbach stoppt Dauerkartenverkauf

29.06.2019, 12:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Borussia Mönchengladbach hat sechs Wochen vor dem Saisonstart bereits den Dauerkartenverkauf gestoppt. Wie schon in den Vorjahren wurden für die Spielzeit 2019/20 insgesamt 30 000 Tickets verkauft. Es hätten durchaus mehr sein können. „Knapp 3000 Vereinsmitglieder mit dem Wunsch nach mehr als 4000 Dauerkarten hatten sich in die Warteliste eingetragen. Lediglich 281 davon konnten die gewünschten Dauerkarten ermöglicht werden“, teilte der Fußball-Bundesligist am Samstag mit. Der Borussia-Park hat bei Ligaspielen ein Fassungsvermögen von 54 022 Zuschauern.

Weitere Meldungen
Meistgelesen