Boom im Handwerk hält an - Branchenausblick getrübt

07.11.2019, 09:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Boom im Handwerk hält an - Kunden müssen deswegen lange auf einen Handwerker warten. Für das Gesamtjahr 2019 geht der Zentralverband des Deutschen Handwerks von einem Umsatzplus im Handwerk von etwa 4 Prozent aus. Die Zahl der Beschäftigten steigt laut Prognose um 40 000. Das Handwerk würde gerne mehr einstellen - für viele Betriebe aber sei die Suche nach Fachkräften und Auszubildenden „äußerst schwierig und häufig erfolglos“. Allerdings rechnet die Branche für das kommende Jahr mit einer schwächeren Handwerkskonjunktur.

Weitere Meldungen
Meistgelesen