Entschärfung in Köln: Evakuierung von Krankenhaus

Die Vorbereitungen zur Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Köln sind am Mittwoch planmäßig angelaufen. „Die meisten Häuser sind schon leer, es läuft gut“, sagte Ordnungsamtssprecher Heribert Büth. Ein Sprecher des Krankenhauses Porz, das ebenfalls geräumt werden muss, bestätigte: „Es läuft alles sehr reibungslos.“ Insgesamt 95 Patienten müssen in umliegende Krankenhäuser verlegt werden.

18.12.2019, 08:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die eigentliche Entschärfung ist gegen 13.00 Uhr geplant. Bis dahin müssten die etwa 3200 Anwohner, die in einem Radius von rund 500 Metern um den Bombenfundort leben, das Gebiet verlassen haben.

Weitere Meldungen
Meistgelesen