Bombenentschärfung: Krankenhaus in Düren teilweise geräumt

In Düren bei Aachen ist am Donnerstag ein Krankenhaus vor einer Bombenentschärfung teilweise evakuiert worden. Insgesamt 41 Patienten hätten ausgelagert werden müssen, sagte ein Sprecher des St. Augustinus-Krankenhauses. Am Nachmittag wurde der Blindgänger entschärft.

19.12.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Begleitung von Pflegern und Medizinern waren die Patienten zuvorin andere Kliniken verlegt worden. Andere, darunter Intensivpatienten und Schwerkranke, hatten in der Klinik bleiben können, da nur der dem Fundort der Weltkriegsbombe zugewandte Teil habe geräumt werden müssen. Geplante Eingriffe seien abgesagt, einige Patienten eher entlassen worden, so die Klinik.

Ein Stadtsprecher sagte, zusätzlich zu den Patienten hätten noch 290 Anwohner vorübergehend ihre Wohnungen verlassen müssen. Erst am Mittwoch war in Köln ein Krankenhaus wegen einer Bombenentschärfung geräumt worden. Düren gehörte im Zweiten Weltkrieg zu den am stärksten zerstörten Städten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen