Bombenentschärfung: 4000 Menschen müssen Wohnungen verlassen

13.09.2019, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Köln müssen heute rund 4000 Menschen vorübergehend ihre Häuser verlassen. Im Evakuierungsradius im Stadtteil Sülz liegt auch das sogenannte Uni-Center, ein Hochhaus mit fast 1000 Wohnungen, wie die Stadt mitteilte. Während der Entschärfung müsse auch kurzzeitig der Luftraum gesperrt werden. Die englische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war bei Sondierungsarbeiten gefunden worden und soll im Laufe des Tages entschärft werden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen