Bombendrohung: 11 000 Besucher verlassen Erlebnispark

Polizeieinsatz statt Halloween-Party: Tausende Besucher des Movie Parks in Bottrop müssen das Areal vorzeitig verlassen.

29.10.2018, 21:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einer Bombendrohung hat die Polizei am Freitagabend den Movie Park Germany in Bottrop geräumt. Etwa 11 000 Menschen hätten das Gelände des Erlebnisparks verlassen müssen, sagte eine Sprecherin der Polizei in Recklinghausen der Deutschen Presse-Agentur. Ein Anrufer habe am späten Nachmittag den Movie Park kontaktiert und von Hinweisen auf eine Bedrohung gesprochen. „Der Anrufer selbst hat nicht gedroht“, sagte sie. Eine akute Gefahr sei nicht ersichtlich gewesen.

Ob der Anrufer sich bei den Mitarbeitern des Parks oder der Polizei zu erkennen gegeben habe, wollte die Sprecherin aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht sagen. Die Ermittlungen dauerten noch an.

Vorsorglich sei der Park für Besucher gesperrt worden. Erst als keine Gäste mehr auf dem Gelände waren, gab die Polizei den Grund der Evakuierung bekannt. Die Besucher hätten ruhig und diszipliniert auf die Aufforderungen der Einsatzkräfte und auf Lautsprecherdurchsagen reagiert, die zum Verlassen des Parks aufforderten, hieß es.

Kurz vor 21 Uhr am Freitagabend waren demnach keine Gäste mehr auf dem Gelände, auf dem an diesem Abend ein „Halloween Horror Festival“ mit „schaurigen Attraktionen und Shows“ auf dem Programm stand. Der Movie Park im Stadtteil Kirchhellen ist ein Freizeitpark mit Schwerpunkt auf dem Thema Film.

Weitere Meldungen
Meistgelesen