Böllerwurf: Zwölf verletzte Ordner und Fotografen

14.09.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Böllerwurf während des Rhein-Derbys der Fußball-Bundesliga zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach sind zwölf Personen verletzt worden. Wie der FC mitteilte, wurden bei dem Wurf aus dem Kölner Fan-Block während der zweiten Halbzeit Ordner, Volunteers und Fotografen verletzt und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei bestätigte den Böllerwurf. „Anhand von Videoaufzeichnungen wurde der Tatverdächtige identifiziert und aus dem Block geholt“, sagte ein Sprecher. Die Polizei ermittelt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen