BoE: Ungeordneter Brexit könnte starke Rezession auslösen

28.11.2018, 18:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein ungeordneter Brexit könnte in Großbritannien nach Angaben der Bank of England die heftigste Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg auslösen. Die britische Wirtschaft dürfte ohne eine Einigung mit der EU innerhalb eines Jahres um acht Prozent schrumpfen, schreibt die Notenbank in ihrem Bericht zum Brexit. Das Vereinigte Königreich will zum 29. März die EU verlassen. Die Arbeitslosigkeit wird angesichts der Wachstumseinbußen nach Einschätzung der BoE merklich zunehmen. Auch an den Finanzmärkten erwartet die Notenbank heftige Reaktionen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen