Blindgängerfund: A40 im Bereich Essen gesperrt

21.11.2019, 17:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blindgängerfund: A40 im Bereich Essen gesperrt

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Die Autobahn 40 ist wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe am späten Donnerstagnachmittag zwischen Essen-Zentrum und Gelsenkirchen-Süd gesperrt worden. Wie lange die mitten im Berufsverkehr nötige Sperrung dauern wird, war zunächst unklar, teilte die Stadt Essen mit. Nach Daten des Landesbetriebs Straßen.NRW fahren auf der A40 in dem Bereich täglich rund 90 000 Fahrzeuge. Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg war im Stadtteil Essen-Kray entdeckt worden. Rund 390 Menschen sind nach Stadtangaben von den erforderlichen Evakuierungen betroffen. Auch im Nahverkehr musste während der Entschärfung mit Beeinträchtigungen gerechnet werden.

Weitere Meldungen