Blinder in Köln niedergeschlagen und ausgeraubt

06.08.2019, 14:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blinder in Köln niedergeschlagen und ausgeraubt

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Zwei Unbekannte haben einen blinden 56-Jährigen am zentralen Kölner Barbarossaplatz geschlagen und beraubt. Nach Ermittlerangaben ereignete sich die Tat in der Nacht auf Dienstag an einer Haltestelle. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. „Auf Grund der dunklen Stimmen schätzt das Opfer das Alter der Räuber auf 30 bis 40 Jahre“, teilten die Beamten mit. Zunächst streckten die Unbekannten den 56-Jährigen durch einen Faustschlag ins Gesicht nieder. Anschließend klauten die Täter das Portemonnaie des Mannes.

Weitere Meldungen
Meistgelesen