Bleckmann-Uhr in der Fußgängerzone ist ein Opfer von Vandalismus

dzNeuanschaffung geplant

Wenn sie hängt und funktioniert, nimmt jeder sie als selbstverständlich hin. Doch erst, seit sie wegen eines Vandalismus-Schadens demontiert ist, fällt das Fehlen der Bleckmann-Uhr auf.

Werne

, 19.10.2018, 12:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ich möchte nicht übertreiben, aber es kommen täglich bestimmt 15 bis 20 Leute zu uns ins Geschäft und fragen, was mit der Uhr passiert ist“, sagt Peter Budde (41), Inhaber von Juwelier Bleckmann, auf Anfrage.

Vor rund vier Wochen musste er den markanten Zeitanzeiger an seinem Geschäft in der Fußgängerzone demontieren lassen. Unbekannte hatten das Ziffernblatt beschädigt und nach innen gedrückt. „Vielleicht mit einem Stein“, mutmaßt Budde. Er wundert sich, dass niemand diesen Vorfall mitten in der Innenstadt mitbekommen hat.

Konventionelle Zeit- und digitale Temperatur-Anzeige

Seit vielen Jahren hat der Chronometer seinen Platz hoch an der Fassade des Juweliergeschäftes. Die Kombination aus konventioneller Uhr in Form eines geschliffenen Diamanten in Verbindung mit einer digitalen Temperaturanzeige machte dieses Objekt so besonders.

Besonders ist eben auch, dass sie weg ist. Eine Passantin meinte: „Erst jetzt, wo sie nicht mehr hängt, wird mir klar, dass ich jeden Tag auf meinem Weg zur Arbeit draufgeschaut habe.“

Juwelier plant Ersatz-Uhr

Peter Budde möchte die Außen-Uhr auf jeden Fall ersetzen. „Aber in diesem Jahr wird das nichts mehr.“ Es gäbe nicht mehr viele Firmen, die solche Außenuhren produzierten. Selbst wenn er dort im kommenden Jahr ein neue Zeit-Anzeige aufhängen lässt, wird sie deutlich anders aussehen als die alte. Budde: „Die Herstellerfirma unserer alten Uhr existiert nicht mehr.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Konzert „Nacht der Chöre“
Mit Patrick Kelly auf der Bühne: Große Ehre für Sänger Thomas Müller (47) aus Werne
Hellweger Anzeiger Kitas in Werne
Zwischen Neubau und Notlösung: Das müssen Werner Eltern zur Kita-Situation wissen