Black Pearl macht dicht: Abschiedsparty mit „Rum, Bier, Whiskey und anderem Gesöff“

dzEvent-Gastronomie

Die Lüner Gastro-Szene ist ab Samstag um eine Ausgehmöglichkeit ärmer: Die Black-Pearl an der Kurt-Schumacher-Straße schließt. Zum Abschied wird aber noch einmal gefeiert.

Lünen

, 27.12.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum letzten Mal öffnet das Black Pearl an der Kurt-Schumacher-Straße 82 am Samstag (28.12.) seine Türen. Es ist eine Abschiedsparty von Chef Michael Schulze-Aden, der die Piraten-Event-Gastrononmie seit jetzt 2,5 Jahren geführt hat.

Schulze-Aden ist sozusagen der „Kapitän“ der Black Pearl, benannt nach dem Piraten-Schiff des Johnny-Depp-Streifens „Fluch der Karibik“ und auch dementsprechend ausgestattet.

Black-Pearl-Ende aus gesundheitlichen Gründen

Das Ende der Kneipe hat gesundheitliche Gründe: „Ich arbeite bei der Berufsfeuerwehr in Dortmund, das schaffe ich nicht mehr parallel“, sagt der 51-Jährige auf RN-Anfrage. Der Pachtvertrag wäre eigentlich erst einmal noch bis Sommer gelaufen, trotzdem soll schon jetzt Schluss sein. Immerhin hatte die Black Pearl donnerstags, freitags und samstags geöffnet.

Finanzielle Gründe habe das Ende nicht, sagt Schulze-Aden: „Wir hatten das ganze Jahr über Bands da, es gab Veranstaltungen, Konzerte und Motto-Parties wie Gothic oder Schlager, ganz breit gefächert.“ Das sei angekommen, obwohl Lünen „Gastronomie-mäßig ein schwieriges Pflaster“ sei.

Abschiedsparty startet um 20 Uhr

Jetzt also die Abschiedsparty, die startet am Samstag um 20 Uhr. „Die Black Pearl wird den Hafen verlassen um eine Reise über die sieben Weltmeere anzutreten“, schreibt Schulze-Aden zur Veranstaltung bei Facebook. „Der Captain und seine Crew möchten sich für die schöne Zeit an Board mit euch bedanken und ein letztes Mal bei Rum, Bier, Whiskey und anderem Gesöff mit euch feiern.“

Wie es weiter geht in den Räumlichkeiten ist laut Schulze-Aden noch unklar.

Bei Google sind die Bewertungen für die Black Pearl überwiegend positiv. Aus 99 Rezensionen ergibt sich ein Schnitt von 4,3 von maximal fünf Sternen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fahrlässige Tötung?
Mutter (20) und Sohn (4) starben bei Unfall auf Moltkestraße: Vater droht Anklage
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Bürgermeister-Kandidat gefunden: Dieser Mann soll im September für die CDU in Lünen antreten
Hellweger Anzeiger Meinung am Mittwoch
Wenn Menschen nur auf ihr Handy starren: Von der Gefahr, in einer Scheinwelt zu leben
Hellweger Anzeiger Stadtentwicklung
Ex-Mercedes-Fläche gehört dem Bauverein zu Lünen - Geld an Stadt überwiesen
Meistgelesen