Bitteres Pokal-Aus für VfB Suhl: 2:3 nach 2:0 Führung

Der VfB Suhl LOTTO Thüringen ist im Viertelfinale des Volleyball-Pokal des Damen ausgeschieden. Am Samstagabend mussten sich die Thüringerinnen bei den Ladies in Black Aachen nach großem Kampf mit 2:3 (27:25 26:24 23:25 20:25 16:18) geschlagen geben. Vor 840 Zuschauern fiel die Entscheidung erst nach 123 Minuten zu Gunsten der Gastgeber.

25.11.2018, 11:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der 0:3-Punktspielniederlage gegen Erfurt zeigte Suhl die erhoffte Reaktion. Beide Teams schenkten sich nichts. Die Gäste hatten in den beiden ersten Sätzen das bessere Ende für sich und hätten das Spiel danach entscheiden können. Im dritten Durchgang führte man bereits mit 21:17, ehe es einen Bruch im Spiel gab. Von dem Schock des doch noch verlorenen Satzes erholten sich die Schützlinge von Trainer Mateusz Zarczynski nicht mehr vollständig.

Weitere Meldungen
Meistgelesen