DFB-Team stürmt mit Reus, Brandt und Waldschmidt

Nach dem Ausfall des angeschlagenen Serge Gnabry tritt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Abend in Tallinn gegen Estland mit Marco Reus, Julian Brandt und Luca Waldschmidt im Angriff an.

13.10.2019, 18:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der von einer Grippe genesene Leipziger Timo Werner sitzt zunächst in dem EM-Qualifikationsspiel auf der Ersatzbank. Gnabry fehlt wegen muskulärer Probleme. Der DFB berichtete von einer „Vorsichtsmaßnahme“.

Im Mittelfeld bietet Bundestrainer Joachim Löw neben Joshua Kimmich und Kai Havertz den beim 2:2 gegen Argentinien noch wegen einer Muskelverletzung fehlenden Ilkay Gündogan auf. Im Abwehrzentrum entschied sich Löw für Emre Can an der Seite des gesetzten Niklas Süle. Außen verteidigen die Leipziger Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg. Neben Reus und Gündogan rückt im Vergleich zum Argentinien-Spiel Torwart Manuel Neuer neu in die DFB-Startelf.

Weitere Meldungen
Meistgelesen