Bielefeld setzt Pleitenserie fort: Nur 1:1 gegen Sandhausen

Arminia Bielefeld rutscht immer tiefer in den Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga. Die Ostwestfalen kamen am Sonntag im Kellerduell mit dem SV Sandhausen nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und haben nach dem neunten Ligaspiel ohne Sieg nur vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. Vor 14 091 Zuschauern in der Schüco-Arena ging der SVS durch Fabian Schleusener (46. Minute), der allerdings aus klarer Abseitsposition traf, in Führung. Andreas Voglsammer (79.) rettete der Arminia zumindest noch einen Punkt.

09.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Bielefeld setzt Pleitenserie fort: Nur 1:1 gegen Sandhausen

Bielefelds Tom Schütz (l.) im Kampf um den Ball mit Andrew Wooten aus Sandhausen. Foto: Friso Gentsch

Düster sieht es trotz des Auswärtspunktes auch weiter für den SVS nach dem sechsten Spiel ohne Sieg aus. Mit nur elf Punkten aus 16 Spielen steht die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz. Arminia-Coach Jeff Saibene verzichtete aus disziplinarischen Gründen auf Kapitän Julian Börner. Sein Team war zwar etwas aktiver, erspielte sich aber wie der Gegner zunächst kaum Torchancen. Nach Schleuseners Abseitstor schlug Bielefeld dank großer Moral in der Schlussphase noch durch Voglsammer per Abstauber zurück.

Weitere Meldungen