Bibelwoche mit Puppen

18.10.2018, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bibelwoche mit Puppen

Pfarrer Christoph Maties bringt zur Kinderbibelwoche die Puppe „Käpt‘n Petersen“ mit. © Marcel Drawe

Pfarrer Christoph Maties aus der evangelischen Friedenskirchengemeinde hat im Frühjahr und Sommer einige Monate in Hamburg verbracht. Das merken jetzt auch die Mädchen und Jungen, die sich in dieser Woche an der Kinderbibelwoche in der Auferstehungskirche beteiligen.

Denn sie werden an jedem Morgen in der Kirche von „Käpt‘n Petersen“ begrüßt. Das ist eine Handpuppe, die Pfarrer Maties aus der Hafenstadt Hamburg mitgebracht hat.

Sie kommt jetzt bei der Kinderbibelwoche zum Einsatz.

Und Pfarrer Maties hat noch eine zweite Handpuppe, die er ebenfalls benutzt: Die Schiffsratte Rüdiger. Dass beide Puppen mit dem Thema Schiff und damit mit Wasser zu tun haben, ist kein Zufall. Denn die Kinderbibelwoche steht unter dem Titel „Moin! Schiff ahoi! Mit Jesus in einem Boot“. Auf diese Idee ist auch Pfarrer Maties gekommen. Hamburg liegt am Meer und bei seinem Aufenthalt hatte er auch mit Matrosen zu tun.

Bei der Bibelwoche in der Auferstehungskirche geht es um Geschichten, die am Wasser spielen. Davon gibt es eine ganze Menge. Die bekannteste Geschichte ist sicherlich die, in der Jesus zu Fuß über einen See geht.