Bewährungsstrafe für Polizisten nach tödlichem Schuss

02.09.2019, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Polizist, der einen Kollegen bei einem Schießtraining in Bonn tödlich verletzte, vom Landgericht Bonn zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Richter sprach von einem „tragischen Fall“, der im Prozess nicht restlos aufgeklärt werden konnte. Der 23 Jahre alte Angeklagte hatte im November 2018 den gleichaltrigen Kollegen auf dem Weg zum Schießtraining im Bonner Polizeipräsidium von hinten mit der schussbereiten Dienstwaffe in den Nacken geschossen. Dieser starb zwei Wochen später an den den Folgen der schweren Verletzung.

Weitere Meldungen