Betrunkener klaut Bus in Aachen - Polizeisperre durchbrochen

Unfall

Ein betrunkener 35-jähriger Mann hat am Montagmorgen in Aachen einen Bus gestohlen und auf seiner Fahrt erheblichen Sachschaden angerichtet - zwei Streifenwagen Totalschaden.

Aachen

23.12.2019, 12:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Betrunkener klaut Bus in Aachen - Polizeisperre durchbrochen

Die Polizei stoppte den gestohlenen Bus an einem Kieswerk bei Gressenich. © Polizei Aachen

Ein betrunkener 35-jähriger Mann hat am frühen Montagmorgen in Aachen einen Gelenkbus gestohlen und auf seiner Fahrt durch die Stadt und das Umland erheblichen Sachschaden angerichtet. Nach Informationen der Polizei zerstörte der Fahrer bei seiner Fahrt unter anderem zwei als Hinderniss aufgestellte Streifenwagen.

20 Kilometer Fahrt

Um kurz nach 2:00 Uhr wurde die Polizei auf den gestohlenen Bus von Zeugen aufmerksam gemacht. Die verfolgenden Polizeiwagen konnten den Bus erst nach rund 20 Kilometern Fahrt an einem Kieswerk bei Gressenich nahe Stolberg stoppen. Der 35-Jährige habe sich widerstandslos festnehmen lassen. Wieso er den Bus gestohlen hatte, war zunächst unklar. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Der Bus hatte auf der Fahrt vom Aachener Europaplatz über die Autobahn bis Gressenich laut Polizei mehrere andere Fahrzeuge und Straßenschilder beschädigt. „Der Schaden beträgt sicher mehrere Zehntausend Euro“, sagte der Polizeisprecher. Bei der nächtlichen Verfolgung des Busses war unter anderem auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ebay/Quoka/Ebay Kleinanzeigen
Betrug bei Ebay mit Thermomix, Fitness-Uhr & Co: Herner legen 200 Schnäppchenjäger rein
Meistgelesen