Betrunkener Autofahrer will geradeaus durch den Kreisverkehr

Nordlippestraße

Da hatte ein 55-Jähriger wohl zu viel Glühwein getrunken. Jedenfalls wollte er eine Abkürzung durch den Kreisverkehr Nordlippestraße/B54 nehmen. Mit bösen Folgen.

Werne

, 26.12.2018, 09:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am 1. Weihnachtstag, Dienstag, 25. Dezember 2018, gegen 21.15 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Pkw-Fahrer aus Kamen in Werne die Nordlippestraße in Fahrtrichtung Werne.

Am Kreisverkehr Nordlippestraße / Münsterstraße (B54) fuhr der Mann aus zunächst unbekannten Gründen geradeaus durch den Kreisverkehr. Hierbei stieß er mit seinen Reifen gegen die Umrandung des Kreisverkehrs, sodass der Pkw stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit war. Die Airbags waren ebenfalls ausgelöst.

Während der Unfallaufnahme wurde bei dem 55-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkoholtest verlief positiv. Da eine Verletzung des Kameners nicht ausgeschlossen werden konnte, kam er in ein Krankenhaus, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde.

Der Führerschein wurde sichergestellt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.100 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kreisverkehr Capeller Straße
Bei Verkehrsunfall getötet: Tragisches Missverständnis führt zum Tod eines Fußgängers
Meistgelesen