Betäubungslose Ferkel-Kastration bis Ende 2020

29.11.2018, 22:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ferkel dürfen weiterhin ohne Betäubung kastriert werden. Der Bundestag verschob das geplante Verbot der Methode um zwei Jahre. Eigentlich sollte das Verfahren bereits mit Beginn des kommenden Jahres untersagt sein. Doch weil viele Schweinehalter das Fehlen von Alternativen beklagen, verlängerte das Parlament die Übergangsfrist. In Deutschland werden Millionen Ferkel wenige Tage nach der Geburt betäubungslos kastriert. Das soll verhindern, dass das Fleisch einen strengen Geruch und Beigeschmack bekommt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen