Besucherplus bei zweiter „lit.Ruhr“: 25 000 Besucher

Die zweite Auflage des Literaturfestivals „lit.Ruhr“ hat 25 000 Besucher angezogen. Damit erreichten die Veranstaltungen deutlich mehr Menschen als im Vorjahr, wie die Organisatoren am Montag mitteilten. 2017 waren 20 800 Besucher zur „lit.Ruhr“ gekommen.

18.10.2018, 11:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit einer ausverkauften Präsentation von „Die Tyrannei des Schmetterlings“ von Bestseller-Autor Frank Schätzing war das internationale Literaturfest am Sonntagabend zu Ende gegangen. Zwischen dem 9. und dem 14. Oktober waren unter anderem Ex-Außenminister Joschka Fischer, der schwedische Autor Jonas Jonasson, US-Schriftsteller David Sedaris und prominente deutsch-sprachige Autoren wie Juli Zeh und Daniel Kehlmann zu Lesungen und Diskussionen ins Ruhrgebiet gekommen. Auch viele Schulklassen hätten das Festival besucht.

Weitere Meldungen
Meistgelesen