Berufszirkel: 450 Schüler treffen im Kolpingsaal auf 22 Betriebe aus Werne und Umgebung

Ausbildungsberufe

Seit 2013 ist der Werner Berufszirkel Anlaufstelle für Schüler aus den weiterführenden Schulen. Zwei neue Betriebe sind in diesem Jahr mit dabei.

Werne

03.10.2018, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Berufszirkel: 450 Schüler treffen im Kolpingsaal auf 22 Betriebe aus Werne und Umgebung

Koordinator Christoph Schwartländer und Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht (beide r.) stellten den Neuntklässlern des Anne-Frank-Gymnasiums und ihrem neuen Leiter Marcel Damberg (hinten l.) jetzt den Werner Berufszirkel vor. Das Angebot gibt es seit 2013. © Wirtschaftsförderung

Am Werner Berufszirkel nehmen in diesem Jahr 450 Schüler teil. 22 Unternehmen aus Werne und Umgebung stellen ihnen am Donnerstag, 8. November, im Kolpingsaal an der Alten Münsterstraße vielfältige Ausbildungsberufe vor.

In 100 Minuten besuchen die Teilnehmer acht von ihnen ausgewählte Stationen und lösen kleine Aufgaben, die einen Einblick in den jeweiligen Beruf geben. Von Mitarbeitern und Auszubildenden erfahren die Nachwuchskräfte mehr aus dem Arbeitsalltag.

Steinkuhl und Solebad neu mit dabei

Neu dabei sind 2018 das Werner Elektrofachgeschäft Elektro Steinkuhl und das Solebad Werne. Der Entsorgungsfachbetrieb RCS präsentiert seine Ausbildungsberufe dieses Mal an gleich zwei Stationen.

Die 60 Seiten starke Broschüre zum Werner Berufszirkel 2018 enthält Porträts zu den Unternehmen und ihren Angeboten. Außerdem berichtet Christin Bramstedt über ihren Weg vom Berufszirkel zur Ausbildung im St.-Christophorus-Krankenhaus. Wie Schüler am Anne-Frank-Gymnasium auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet werden, erklärt Lehrer Marius Gregg an diesem Tag im Interview.

Seit 2013 ist der Werner Berufszirkel fester Bestandteil der Berufsvorbereitung an der Marga-Spiegel-Sekundarschule, am Anne-Frank-Gymnasium, am Gymnasium St. Christophorus und am Freiherr-vom-Stein Berufskolleg.

Die Broschüre zum Berufszirkel liegt im Stadthaus, Konrad-Adenauer-Platz 1, zur kostenlosen Mitnahme aus. Mehr zum Werner Berufszirkel erfahren Interessierte auch auf der Facebook-Seite der Veranstaltung.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitalisierung an Schulen

Volle Kontrolle am AFG? Eltern haben bald Einsicht in Stundenpläne, Hausaufgaben, Krankmeldung

Hellweger Anzeiger Zwar-Gruppen

Rolf-Peter (72) hat keine Lust aufs triste Rentner-Dasein – und mischt beim Zwar-Projekt mit

Hellweger Anzeiger Versuch in der Landwirtschaft

Maisfeld ohne Pflanzenschutz: So überraschend groß sind die Unterschiede in der Ernte

Hellweger Anzeiger Kommentar Klare Kante

Nach Sim-Jü-Rückzieher: Vergesst Verträge! Deshalb sollten mehr Städte handeln wie Werne

Meistgelesen