Bericht: USA und Mexiko einigen sich auf Asylregelung

25.11.2018, 06:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die USA und die künftige mexikanische Regierung haben sich einem Bericht zufolge auf eine Asylregelung geeinigt. Das meldete die „Washington Post“. Demnach müssen Asylbewerber in Mexiko warten, während ihre Fälle von US-Gerichten geprüft werden. US-Präsident Donald Trump twitterte: „Migranten an der Südgrenze dürfen nur dann in die Vereinigten Staaten einreisen, wenn ihre Ansprüche vor Gericht einzeln genehmigt werden.“ Er fügte hinzu: „Wir werden nur diejenigen zulassen, die legal in unser Land kommen.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen