Bericht: Regierung schwächt Klimaschutzgesetz ab

07.10.2019, 03:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Ringen um den richtigen Kurs in der Klimapolitik geht weiter. Laut einem „Spiegel“-Bericht hat die Bundesregierung das Klimaschutzgesetz im Vergleich zur ursprünglichen Planung deutlich abgeschwächt. Im finalen Entwurf des Umweltministeriums, der am Mittwoch ins Kabinett kommen soll, werde etwa für das Jahr 2040 kein nationales Ziel zur CO2-Einsparung mehr definiert. Auch das Versprechen, dass Deutschland bis 2050 keine klimaschädlichen Treibhausgase mehr ausstoßen werde, wurde abgeschwächt. Es heißt laut „Spiegel“ nur noch, dass dieses Ziel „verfolgt“ werden solle.

Weitere Meldungen
Meistgelesen