Bericht: EU-Kommission will Chemie auf Feldern halbieren

08.12.2019, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die neue EU-Kommission will den Chemieeinsatz in der europäischen Landwirtschaft offenbar drastisch verringern. Pläne für eine neue EU-Agrarstrategie sähen vor, den Gebrauch von chemischen Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln bis 2030 um 50 Prozent zu reduzieren, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Auch für den Einsatz von Düngemitteln sollten neue Reduktionsziele festgelegt werden. Die EU-Kommission wollte den Bericht nicht bestätigen. Sie verwies auf den Fahrplan für ein klimaneutrales Europa, der am Mittwoch vorgestellt werden soll.

Weitere Meldungen