Bericht: 19 Tote und viele Vermisste nach Dammbruch in Laos

25.07.2018, 08:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wassermassen aus einem geborsten Staudamm haben in Laos Tausende Häuser weggeschwemmt. Mindestens 19 Menschen kamen ums Leben, wie örtliche Medien meldeten. Hunderte Menschen werden noch vermisst. Der Xepian-Xe Nam Noy-Staudamm in der südöstlichen Provinz Attapqeu war am Montagabend eingestürzt, 5 Milliarden Kubikmeter Wasser aus dem Staubecken überschwemmten sechs Dörfer. Das ist ungefähr soviel Wasser, wie der Chiemsee und der Starnberger See zusammen fassen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen