Bender über Havertz: „Es geht nicht immer nur nach oben“

Routinier Sven Bender macht sich trotz der aktuellen Formschwäche keine Sorgen um die Zukunft von Ausnahme-Talent Kai Havertz. „Es geht nicht immer nur nach oben“, sagte Bender am Dienstag über seinen Mitspieler beim Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen: „Aber er macht auf mich einen sehr klaren und aufgeräumten Eindruck.“

05.11.2019, 16:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bender über Havertz: „Es geht nicht immer nur nach oben“

Leverkusens Spieler Kai Havertz. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Havertz sei „ein besonderer Spieler mit besonderen Qualitäten. Aber er ist auch noch sehr, sehr jung. Als ich in seinem Alter war, war es auch schon viel, was auf einen eingeprasselt ist. Aber bei ihm ist es schon extrem“, sagte der 30 Jahre alte Bender über den zehn Jahre jüngeren Havertz: „Ich habe ihm gesagt, dass er das ganze Theater um einen Wechsel nicht zu sehr an sich ranlassen darf.“

In den vergangenen zwölf Pflichtspielen hat Havertz, an dem fast alle europäischen Top-Clubs interessiert sind, nur ein Tor vorbereitet und eines erzielt. In der vergangenen Saison hatte es der Nationalspieler auf ingesamt 27 Torbeteiligungen gebracht.

Weitere Meldungen
Meistgelesen