Belgischer Atommeiler Doel 4 außerplanmäßig abgeschaltet

Der gerade erst wieder ans Netz gegangene Atommeiler Doel 4 in Nordbelgien ist erneut ausgeschaltet worden. Der Reaktor 140 Kilometer von Aachen sei am Freitag vorsorglich heruntergefahren worden, weil ein Filter im nicht-nuklearen Teil der Anlage verstopft gewesen sei, sagte eine Sprecherin des Betreibers Engie der Nachrichtenagentur Belga zufolge. Der Reaktor solle am Sonntag wieder ans Netz gehen.

21.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Belgischer Atommeiler Doel 4 außerplanmäßig abgeschaltet

Hinter der Windmühle von Doel bei Antwerpen steigt Dampf aus den Kühltürmen des Kernkraftwerks Doel. Foto: Oliver Berg/Archiv

Die belgische Atombehörde teilte im Kurznachrichtendienst Twitter mit, es handele sich nicht um ein Sicherheitsproblem. Doel 4 war nach mehreren Monaten erst vor gut einer Woche wieder hochgefahren worden.

Belgien hat sieben Atomreaktoren an zwei Standorten, Doel im Norden des Landes und Tihange im Osten nahe der deutschen Grenze. Derzeit laufen nur zwei: Doel 3 und Tihange 1. Die Atomkraftwerke sind vor allem im angrenzenden Nordrhein-Westfalen umstritten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen