Der Albtraum vieler Menschen: Spinnen, Skorpione und Co. zu Gast in Schwerte

dzSpinnen

Spinnen, Kakerlaken und Tausendfüßer: Bei der Spinnenausstellung im Gemeindehaus St. Marien war nicht nur gucken, sondern auch anfassen erlaubt. Lernen über die Vielbeiner inklusive.

Schwerte

, 12.11.2018, 16:57 Uhr / Lesedauer: 2 min

Andrew Bartmann hat sich getraut und zum ersten Mal eine Vogelspinne auf der Hand gehalten. Sein Sohn Bela guckt dabei aus sicherer Entfernung zu. „Ich fand die Spinne sehr kuschelig und warm“, sagt der Vater. Von Angst ist zumindest bei ihm, nichts zu spüren.

Der Albtraum vieler Menschen: Spinnen, Skorpione und Co. zu Gast in Schwerte

© Bernd Paulitschke

Wäre Andrew Bartmann ein Gottesanbeter müsste er sich fürchten. Die Gottesanbeterin ist gerade für die männliche Gattung lebensbedrohlich. Während der Paarung wird dem Herren der Kopf abgebissen. Der Geschlechtsakt kann dabei dennoch fortgesetzt werden, weil die Nerven noch weiter arbeiten. Anschließend wird der Mann möglicherweise weiter verzehrt, je nachdem wie groß der Appetit der Gottesanbeterin ist. Der Man ist bei dieser Spezies nur für die Fortpflanzung notwendig.

Der Albtraum vieler Menschen: Spinnen, Skorpione und Co. zu Gast in Schwerte

© Bernd Paulitschke

Die weibliche Stabheuschrecke bringt ihren Sexualpartner zwar nicht nach dem Geschlechtsverkehr um, aber um Genuss geht es ihr beim Verkehr auch nicht. Vielmehr erfüllt der Akt rein praktische Gründe. Nach der Paarung kann das Weibchen ein leben Lang Eier legen. Nach der Befruchtung werden die Eier bis zum Tod auf Boden und Blätter abgelegt.

Der Albtraum vieler Menschen: Spinnen, Skorpione und Co. zu Gast in Schwerte

© Bernd Paulitschke

Viele fürchten sich vor Tausendfüßern, dabei ist er jetzt selbst eingeschüchtert. Das wird daran deutlich, dass er gerade seinen Kopf eingekringelt hat. Die Handfläche ist ihm wohl nicht ganz geheuer. Aus dem Grund hat er eine Schutzhaltung eingenommen. Um sich vor seinen natürlichen Feinden wie Nagetiere oder Vögel zu schützen, kann der Tausendfüßer Sekret absondern.

Der Albtraum vieler Menschen: Spinnen, Skorpione und Co. zu Gast in Schwerte

© Bernd Paulitschke

Der Tansania Langschwanz Skorpion ist der größte der Erde. Er ist jedoch nicht so giftig, wie man vermuten könnte. „Die Scheren sind schmerzhafter als das Gift. Da ich nicht allergisch gegen Skorpionbisse bin, wäre es mit einem Wespenstich vergleichbar“, sagt der Insekten und Reptilienexperte David Trumpf.

Der Albtraum vieler Menschen: Spinnen, Skorpione und Co. zu Gast in Schwerte

© Bernd Paulitschke

Die Kinder und Erwachsenen sollen nicht nur staunen, sondern auch etwas lernen. Aus dem Grund haben die Organisatoren eine Kinoecke mit Lehrfilmen rund um Spinnen aufgestellt. Dennis B. aus Schwerte sitzt mit seinem Sohn vor dem Fernsehen und beide sind fasziniert von den vielen Spinnenarten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ideenschmiede Wuckenhof

Was soll in den Schwerter Wuckenhof: Kunst, Jugend oder ein Trauzimmer?

Hellweger Anzeiger Bahnhof Schwerte

Die Bahnsteige sind nach drei Jahren fast fertig - aber die nächste Baustelle kommt

Meistgelesen