Baustellenampel an der Zufahrt B236: Straßen.NRW will Ampelphasen optimieren

Kreuzung B236/B54

Auf der Dortmunder Straße (B54) läuft es nicht rund. An der Zufahrt zur B236 kommt es zu Staus. Die Baustellenampel dort wird bis Frühjahr 2020 bleiben. Die Schaltung soll überprüft werden.

Lünen

, 26.09.2019, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Baustellenampel an der Zufahrt B236: Straßen.NRW will Ampelphasen optimieren

Erst in Kürze geht es mit dem Bauvorhaben an der B 54 weiter. Autofahrer irritiert, dass dennoch die Baustellenampel geschaltet ist. © Goldstein

Es ist inzwischen zwei Wochen her, dass der Landesbetrieb Straßenbau (Straßen.NRW) an der Kreuzung Dortmunder Straße/Zufahrt B54 im zweiten Anlauf die Baustelle für das neue Regenrückhaltebecken eingerichtet hat. Beim ersten Mal löste die Aktion ein Verkehrschaos aus.

Auch jetzt staut es sich besonders im Berufsverkehr. Nachdem erste Arbeiten durchgeführt wurden, ruht die Baustelle wieder. Die Warnbaken sind zur Seite geräumt worden. Was Autofahrer aber irritiert: Die Baustellenampel ist nach wie vor geschaltet, wundert sich eine Userin auf Facebook. Das sorge für „noch größere Rückstaus und Verkehrsbehinderungen.“

Mit der Ampel werden die Lüner weiterhin leben müssen. Sie soll bis zum Baustellenende Frühjahr 2020 dort bleiben, teilte ein Sprecher von Straßen.NRW auf Anfrage mit. In Kürze werde es mit dem Bauvorhaben weitergehen. Dann müsse eine Zufahrt zum Regenrückhaltebecken für den Lkw-Verkehr geschaffen werden. Die werde über die Signalanlage geregelt. „Bei der nächsten Baubesprechung werden wir mit der Baufirma klären, ob die Ampelschaltung optimierbar ist“, kündigte der Sprecher an.

Zurzeit prüft der Landesbetrieb Straßenbau mögliche Bombenverdachtspunkte auf dem Feld neben der Dortmunder Straße. Wie berichtet, ist der Bau des Regenrückhaltebeckens der erste Schritt zum 2,73 Kilometer langen vierspurigen Ausbaus der B54 von der Einmündung B236 bis zur Bahnbrücke Kupferstraße. Wohl zwei Jahre lang müssen die Lüner mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ein Zeuge erzählt

Wie Ersthelfer Frank Ahlrichs nach dem Unfall auf der Kamener Straße reagiert hat

Hellweger Anzeiger Jetzt mal unter uns

Die Diskussion um Parkplätze an der Rundturnhalle hätte man sich sparen können

Hellweger Anzeiger Baustelle Struckmannsberg

Nach der Baustellenpanne am Struckmannsberg: Wie es jetzt weitergeht

Hellweger Anzeiger Grippesaison

Ärzte und Apotheker haben reichlich Impfstoff geordert: Was bringt die Grippe-Impfung?

Meistgelesen