Baustellenärger: Radfahrer werden vom Radweg auf die Straße gezwungen

Cappenberger Straße

Die Cappenberger Straße ist derzeit eine Baustelle. Das sorgt - schon bevor es losgeht - für Ärger. Nicht nur bei Autofahrern, sondern auch bei Radfahrern.

Lünen

von Antonia Gutzmann

, 17.10.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Baustellenärger: Radfahrer werden vom Radweg auf die Straße gezwungen

Wenn die Radstrecke zum Hindernis-Parcour wird: Eine Absperrung blockiert den Radweg an der Cappenberger Straße. © Naber

Als der ehemalige Lüner Andreas Naber am Donnerstagmorgen (17.10.) mal wieder einmal die Cappenberger Straße entlang fährt, steht er in Höhe des Supermarktes plötzlich vor einer Absperrung. Nun, so erzählt er, habe er die Wahl gehabt: Entweder ein halsbrecherisches Ausweichmanöver auf die Fahrbahn der Autos wagen oder absteigen, das Rad auf den Bürgersteig hieven, an der Absperrung vorbei schieben und nach der Absperrung wieder den Radweg zu nutzen.

Das Ausweichen auf die viel befahrene Straße kommt für Andreas Naber nicht in Frage, auch wenn er ein geübter Radfahrer ist. „Das gefährdet uns Radfahrer und ist keine Lösung“, sagt Naber. Alle paar Wochen ist er in Lünen. „Ich hoffe, dass sich bei meinem nächsten Besuch etwas daran geändert hat“, so Naber.

So wie ihm ging es anscheinend noch anderen Radweg-Nutzern. Auf Anfrage teilt Stadtsprecher Benedikt Spangardt mit, dass bei der Stadt schon mehrere Beschwerden über diese Absperrung vorliegen. „Wir haben diese an Straßen NRW weitergeleitet und darum gebeten, diese Situation zu beheben“, berichtet er.

Das Landesamt, zuständig für die Planungen, hat ohnehin bereits mit den Absperrungen noch zu tun, weil man bei den Planungen die Anlieger des Struckmannsbergs übersehen hatte.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Private Abschleppfirmen

Knöllchen auf Supermarkt-Parkplätzen in Lünen - müssen Kunden wirklich zahlen?

Meistgelesen