Baumfällarbeiten in Alstedde werden fortgesetzt

Stop aufgehoben

Nachdem die Baumfällarbeiten in einem städtischen Wald in Lünen gestoppt wurden, geht es nun weiter. Wege werden für Fußgänger und Fahrradfahrer gesperrt. Es gibt auch gute Neuigkeiten.

Alstedde

11.10.2019, 16:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Baumfällarbeiten in Alstedde werden fortgesetzt

Unter anderem wegen Spurrillen im Wald hatte es Kritik an der Arbeit der Firma Blueforce gegeben. Die Arbeiten können bald fortgesetzt werden. © Maren Carle

Die Baumfällarbeiten im städtischen Wald an der Heikenberg-Siedlung in Alstedde werden fortgesetzt. Ab Montag, 14. Oktober, soll es weitergehen.

In dem Wald waren nach Sturmschäden zur Verkehrssicherung Bäume entfernt worden. Die Arbeiten waren unterbrochen worden, nachdem es Bürgerbeschwerden über die Ausführung der Maßnahmen gegeben hatte.

Mittlerweile hat die Stadt Rücksprache mit der beauftragten Firma gehalten und im Beisein eines Vertreters des Arbeitskreises Umwelt und Heimat die Maßnahmen sowie die Gründe dafür erläutert. Nun werden die restlichen Arbeiten ausgeführt. Das teilt die Stadt in einer Pressemeldung am Freitag (11.10.) mit.

Einige Anwohner hatten einen Baumsachverständigen hinzugerufen, der die Arbeitsweise der von der Stadt beauftragten Firma Blueforce kritisiert hatte. Teile seiner Aussagen wurden widerlegt. Die Firma Blueforce hatte die Kritikpunkte gegenüber unserer Redaktion zurückgewiesen.

Jetzt lesen

Rad- und Wanderwege werden repariert

Zusätzlich werden in dem Bereich Reparaturarbeiten an den beiden Wegerampen des Rad- und Wanderweges zwischen Lippedamm und der Straße Berggarten vorgenommen. Diese Arbeiten werden etwa drei Wochen dauern.

Für die Dauer der Forst- und Reparaturarbeiten können Fußgänger und Radfahrer die Wege in diesem Bereich aus Sicherheitsgründen nicht benutzen. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Tag der Deutschen Einheit

„Einheitsbuddeln“ im Volkspark: 50 neue Bäume sollen Brambauer grüner machen

50 neue Bäume sollen am Tag der Einheit (3.10.) im Volkspark Brambauer gepflanzt werden. Damit beteiligt sich Lünen an der bundesweiten Aktion „Einheitsbuddeln“.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Rebotnix

Lüner Firma entwickelt Künstliche Intelligenz: Übernehmen Maschinen die Weltherrschaft?

Hellweger Anzeiger Bahnverkehr Lünen

Anwohner kritisiert Haltepunkt Alstedde: Zahlen unrealistisch, hohe Lärmbelastung

Meistgelesen