Endlich Platz für neue Häuser: Forderung nach neuem Baugebiet in Horst

Wohnen in Werne

Wer ein Haus bauen will, muss geduld haben - und Platz. Letzterer fehlt allerdings in Horst. Die CDU macht jetzt Druck und möchte das ändern. Sie fordert ein neues Baugebiet.

Werne

, 14.02.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Endlich Platz für neue Häuser: Forderung nach neuem Baugebiet in Horst

Die CDU möchte ein neues Baugebiet für Horst haben. © Helga Felgenträger

Ein Eigenheim bauen in Horst? Schwierig! Es gibt schlichtweg nicht genug Bauland, um seine eigenen vier Wände zu errichten. Das stößt nicht nur vielen jungen Familien auf, sondern auch der CDU. Sie will etwas an der Situation ändern und nimmt die Stadt Werne in die Pflicht.

Die Union fordert, dass die Stadt Werne ein neues Wohngebiet in Horst plant. Diesen Antrag hat die CDU offiziell an die Stadt verschickt und möchte ihn im Bezirksausschuss (26. Februar) und bei der nächsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planung, Umwelt und Verkehr (31. März) auf die Tagesordnung nehmen.

Kleines Baugebiet im Horster Ortskern soll kommen

„Diejenigen, die in Horst geboren und aufgewachsen sind, sollen auch die Möglichkeit haben, hier weiterhin zu wohnen“, sagt der Fraktionsvorsitzende Wilhelm Jasperneite auf Anfrage dieser Redaktion. So soll ein kleines Baugebiet im Ortskern ausgewiesen werden.

„Die Verdichtung ist aktuell ausgeschöpft“, sagt Jasperneite. CDU-Ratsfrau Annegret Lohmann sei bereits mehrfach darauf angesprochen worden.

Ideen, wo das neue Baugebiet entstehen könnte, haben Jasperneite und die CDU schon, doch man will sich noch nicht in Karten schauen lassen. „Wir wollen erst einmal hören, welche Vorstellung die Verwaltung hat“, so Jasperneite.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ärzte in Werne
Dr. Piepenbrock zur Hausarzt-Lage Werne: Düstere Prognose wird allmählich Realität
Hellweger Anzeiger Video vom Solebad
Karnevalisten erobern das Solebad und haben große Überraschung für Badegäste im Gepäck
Hellweger Anzeiger Wirtschaft in Werne
Versicherungsbüro am Kirchhof schließt: VPV zieht es nach zehn Jahren in die Nachbarschaft
Meistgelesen