Bauern-Flashmob auf der Autobahnbrücke: Werner Landwirte machen auf sich aufmerksam

Bauernprotest

Spontaner Bauernaufstand: 25 Landwirte platzierten sich mit ihren Treckern zwischen 16.30 und 17 Uhr auf den Werner Autobahnbrücken, um ein Zeichen zu setzen.

Werne

, 18.12.2019, 19:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bauern-Flashmob auf der Autobahnbrücke: Werner Landwirte machen auf sich aufmerksam

25 Werner Landwirte platzierten sich auf den Autobahnbrücken, um auf sich aufmerksam zu machen. An dem spontanen Protest, auch Flashmob genannt, beteiligten sich Bauern aus ganz Deutschland. © Sylva Witzig

Wer zwischen 16.30 und 17 Uhr auf der Autobahn unterwegs war, hatte viel zu sehen: Auf den drei Werner Autobahnbrücken platzierten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um auf ihre Belange aufmerksam zu machen. Die Protestbewegung „Land schafft Verbindung“ rief zum bundesweiten Flashmob, also einer spontanen Versammlung, auf.

Jetzt lesen

Die Vereinigung zählt insgesamt 80.000 Mitglieder. Die Bauern wurden von den Lastwagen-Fahrern auf der Autobahn anerkennend angehupt. „Ein Achtel aller Arbeitsplätze würde wegfallen, wenn es keine Bauern mehr gäbe. Die meisten LKW-Fahrer haben in irgend einer Form mit uns zu tun“, so Landwirt Robert Schulze Kalthoff.

Weitere Proteste sind möglich

„Ich würde jederzeit wieder mitmachen. Auch eine weitere Demo in Berlin ist nicht ausgeschlossen“, so Kalthoff. Fünf Bauern aus Werne waren vor Kurzem bei der Großdemo in Berlin dabei, an der insgesamt 40.000 Landwirte teilnahmen. „Die Bauern stehen mit dem Rücken zur Wand“, fügte er hinzu. Auch innerhalb der Bevölkerung gälten die Landwirte häufig als Buhmänner - unberechtigt.

Jetzt lesen

Denn erhöhte Phosphatwerte lägen an den Klärwerken und nicht an den Bauern. Und wenn man weniger düngen würde, dann werde das Getreide ungenießbar. „Auch Pflanzen müssen richtig ernährt werden. Ansonsten eignen sie sich nur als Futter“, so der Landwirt. Durch den Protest erhofft er sich, dass die Bauern im Gespräch blieben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Zeitzeugen
Zwischen Schutzkeller und Russenlager: So erlebte Werne die letzten Monate des Zweiten Weltkriegs
Hellweger Anzeiger Fotos der Galasitzung
Welch galaktische Galasitzung: So bunt, fröhlich und musikalisch feierten die Jecken der IWK
Hellweger Anzeiger Fußgängerzone Werne
Ärger um Poller an der Fußgängerzone soll nach Umbau bald ein Ende haben
Hellweger Anzeiger Wirtschaft
Umzug zum Roggenmarkt: Pflegedienstleister lässt einstiges Floristikgeschäft bald umbauen